top of page
  • Herr Wenz

Erfolgreiche Teilnahme an der Chemie-Olympiade

Die Internationale Chemie-Olympiade (IChO) ist ein jährlich stattfindender, sehr anspruchsvoller Wettbewerb, bei dem sich über 1.000 besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland messen.

Dieses Schuljahr nahmen elf Schüler des Leistungskurses Chemie (J2) daran teil. Nach intensiver Bearbeitung der Aufgaben aus der ersten Runde warteten alle gespannt auf die Ergebnisse: Valentin Stacheder durfte sich über sein Weiterkommen in die zweite Runde freuen! Hier musste er sich dann in einer dreistündigen Klausur mit anderen Teilnehmern aus Baden-Württemberg an der Universität Stuttgart messen und konnte sich anschließend über zwei Einladungen zu Workshops freuen.

Nachfolgend ein kleiner Bericht von ihm selbst über den Workshop in der Experimenta Heilbronn:

Am Freitag, den 03.02.2023 begann nachmittags das „Experimenta-Wochenende“ in Heilbronn für die jeweils besten Teilnehmer der Science-Olympiaden des Landes. Neben Chemieinteressierten traf man hier also auch auf Teilnehmer der Physik- und Biologieolympiade, welche man bei gemeinsamem Abendessen und beim „Science-Quiz“ in der Experimenta sowie anschließend in der Jugendherberge näher kennenlernte. Als letzter Programmpunkt für den Abend standen die Besichtigung des örtlichen Schülerforschungszentrums (SFZ) und Maker Space an. Im SFZ können Schüler sehr gut ausgestattete Labore kostenlos und unter professioneller Aufsicht nutzen, beispielsweise für die Teilnahme bei „Jugend forscht“. Der Maker Space bietet Raum für kreative Projekte aller Art, vom Schneidern bis zur Elektrotechnik. Samstags stand von 9 bis 15 Uhr ein individuelles Laborpraktikum für jede Wissenschaft an. In der Chemie gab es verschiedene Stationen zum Thema instrumentelle Analytik (z.B. IR-Spektroskopie, Kryoskopie oder Gelelektrophorese). Zum Abschluss stellten die drei Laborgruppen sich ihre Praktika gegenseitig vor.


251 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page