Jugend trainiert für Olympia

Von den kleinsten Schülern bis zu den Großen wird das Eichendorff Gymnasium bei den diversen sportlichen Veranstaltungen vertreten. Dies umschließt die traditionellen Schulsportarten, aber auch Tischtennis, Badminton oder Tennis. Sehr erfolgreich ist hierbei auch die Kooperation mit den örtlichen Sportvereinen.

„Jugend debattiert“ 

Seit 2009 gibt es für Schüler des Eichendorff-Gymnasiums ab Klasse 9 die Möglichkeit, am Wettbewerb „Jugend debattiert“ teilzunehmen. Zunächst wird das Debattieren nach einem vorgegebenen Debatten-Format im Klassenverband trainiert, anschließend zeigen die Schüler ihr Können zunächst im Klassenverband, anschließend beim Wettbewerb im Schulverbund. Sieger im Schulverbund dürfen ihr Glück auf Landesebene, Sieger der Landesebene auf Bundesebene versuchen. Schon den Siegern des Schulverbunds winkt ein professionelles Debattentraining.

Vorlesewettbewerb

Die Klassensieger im Vorlesen unserer 6. Klassen treten alljährlich kurz vor Weihnachten zum Vorlesewettbewerb gegeneinander an und müssen zuerst aus einem Buch ihrer Wahl, dann aus einem Fremdtext vorlesen. Der Sieger / die Siegerin des Schulentscheids nimmt am Regionalentscheid auf Kreisebene teil und kann über den Bezirks- und Landesentscheid schließlich bis zum Bundesentscheid gelangen, wo neben Urkunde und Buchpreis die Teilnahme an der Büchersendung „quergelesen“ und der Besuch eines Autors winken.

Europäischer Wettbewerb 

Schüler unterschiedlicher Klassenstufen beteiligen sich seit Jahren regelmäßig am Europäischen Wettbewerb. Im Bk-Unterricht motivieren die Lehrer ihre Schüler dazu, sich mit verschiedenen Fragestellungen zu internationalen Themenbereichen bildnerisch auseinander zu setzen. Die Schüler erweitern so spielerisch ihren Horizont und haben darüber hinaus die Möglichkeit, für ihre kreativen Leistungen attraktive Preise zu erlangen.

Mathematik ohne Grenzen

Mathematik ohne Grenzen ist ein internationaler Mathematikwettbewerb für Klassenteams der Klassen 9 und 10. Es gibt Aufgaben in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, so z.B. praxisorientierte Konstruktions- und Bastelaufgaben oder mehr theorieorientierte Aufgaben. Eine Aufgabe ist in einer Fremdsprache formuliert und muss auch in der Fremdsprache gelöst werden.

Känguru –Wettbewerb 

Die Idee für diesen Wettbewerb stammt aus Australien und wurde von zwei französischen Mathematiklehrern nach Frankreich geholt. Immer mehr europäische Länder wurden für eine Teilnahme gewonnen. Inzwischen nehmen auch Schüler des Eichendorff-Gymnasiums an diesem Wettbewerb teil. Der Wettbewerb ist ein Multiple-Choice-Wettbewerb mit vielfältigen Aufgaben zum Knobeln, zum Grübeln, zum Rechnen und zum Schätzen, der vor allem Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken soll. Die Aufgaben sind sehr anregend, heiter, oft ein wenig unerwartet. Der Känguru-Wettbewerb ist ein Wettstreit, bei dem es nur Gewinner gibt. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde mit den erreichten Punktzahlen und einen Erinnerungspreis. Für die Besten gibt es Bücher, Spiele, Puzzles, T-Shirts und Reisen in ein internationales Mathe-Camp.

Problem des Monats 

Big Challenge 

Hier können unsere Schülerinnen und Schüler ihre Englischkenntnisse mit anderen Schülern aus ganz Deutschland messen.

Das Problem des Monats ist ein Wettbewerb in Form einer mathematischen Rätselaufgabe. Es ist gedacht für Schüler der Klassen 5, 6 und 7 an allen Gymnasien des Landes Baden-Württemberg. Jeweils am ersten Schultag eines Monats wird eine neue Aufgabe veröffentlicht. Gleichzeitig erscheint die Lösung zum Problem des Vormonats. Die Korrektur erfolgt an der Schule durch einen Mathematiklehrer, der von Schülern unterstützt wird.