Methoden

Mit Methode den Geist schulen

Das Eichendorff-Gymnasium verfügt über ein Methodencurriculum, in dem festgelegt ist, mit welchen Methoden die Schüler in den einzelnen Klassenstufen vertraut gemacht werden sollen.

Methodentage am EG Klasse 7 

Dauer: 2 Tage à 6 Schulstunden, Klassen jeweils hälftig geteilt

Tag 1

Umgang und Arbeit mit Texten 

Die Schüler lernen eine Möglichkeit kennen, einen Text zu erschließen.

Diese erproben sie zunächst exemplarisch an einem Text. Anschließend wenden sie die Methode in Gruppenarbeit selbst an. Dazu erhalten sie fünf Themen vorgegeben, drei Schüler bearbeiten ein Thema. Die Themen stammen aus den unterschiedlichsten Bereichen: Ernährung, Schrift, Olympische Spiele, Kolumbus, Große Musiker.

Visualisieren am Beispiel der Plakatgestaltung

Schüler betrachten im Brainwalk drei Plakate (ein schlechtes, ein gutes, ein teilweise gelungenes) und bewerten diese. Danach erfolgt die Auswertung im Plenum, über die dann gemeinsam Kriterien für ein gelungenes Plakat erarbeitet werden. Im Anschluss daran stellen die Schüler zu ihrem zuvor erarbeiteten Thema Plakate her, die später von einer anderen Gruppe ausgewertet werden.

Tag 2

Foliengestaltung und Handout

Die Schüler lernen die richtige Handhabung des OHP kennen – u.a. am Beispiel von falscher Handhabung, ebenso die Gestaltung von Folien an unterschiedlichen Beispielen. Danach werden sie in die Theorie des Handouts eingeführt und gestalten in 3er Gruppen zu ihrem Thema des Vortags ein eigenes Handout. Die Auswertung der Handouts erfolgt in Gruppen.

Präsentieren

Zunächst werden die Kriterien für eine gelungene Präsentation anhand einer Filmsequenz erarbeitet, wobei arbeitsteilige Beobachtungsaufträge für die Schüler erteilt werden.

Im Anschluss erarbeiten die Schüler Karteikarten für die Präsentation ihres Themas und prägen sich mit dieser Hilfe den Inhalt ihres Themas ein.

Zuletzt präsentieren die Schüler zunächst ihren Teil innerhalb ihrer Dreiergruppe, anschließend halten sie den Vortrag ganz im Plenum. Beobachtungsgruppen geben Feedback.

Zur Evaluation der Methodentage füllen die Schüler am Ende des zweiten Tages einen Feedbackbogen zum Ablauf und Inhalt der Methodentage aus.