Latein stellt sich vor

Ein Buch lesen

      Warum Latein?

  • Latein - eine tote Sprache? 

    Sicher, Latein wird nicht mehr gesprochen (auch wenn es noch Internetseiten mit aktuellen Nachrichten auf Latein gibt) - aber ist Latein deswegen "tot"? Anders als viele alte Sprachen können wir Latein immer noch verstehen und wir haben auch mehr als genug Texte - schließlich war Latein bis weit in die Neuzeit hinein nicht nur die Sprache der Kirche, sondern auch der Literatur und der Wissenschaft. 

    Nachrichtenseite auf Latein: http://www.alcuinus.net/ephemeris/

    Wikipedia auf Latein: https://la.wikipedia.org/wiki/Vicipaedia:Pagina_prima

  • Latein - eine Schule des Denkens. 

    Schüler*innen können lateinische Texte meist nicht auf Anhieb verstehen. Dies schult die Problemlösefähigkeit der Schüler*innen: sie müssen Texte genau lesen, sich konzentrieren, ihr schon erworbenes Wissen methodisch anwenden, um das "Rätsel", das der Text für sie zunächst darstellt, zu lösen. Dabei muss man auch lernen, dass nicht alles sofort klappen kann. Für manches braucht es eben etwas Geduld...

  • Wie funktioniert eine Sprache und wie lernt man sie? Denkt man an Latein, denkt man oft an Grammatik (wobei diese ja nur ein Mittel zum Zweck ist). Aber man lernt auch, wie einen Sprache aufgebaut ist und wie man sie lernt. Bei der Suche nach der passenden Übersetzung setzt man sich auch mit der eigenen Muttersprache auseinander. 

  • Fremdverstehen fördern

    "Mir ist der Name Marcus" - was soll das denn jetzt heißen? Da Lateiner Dinge manchmal anders ausdrücken als wir es gewohnt sind, fördert Latein auch die Bereitschaft und das Einfühlungsvermögen, andere Menschen verstehen zu können und zu wollen.

    Dies gilt auch für die antike und mittelalterliche Kultur. Früher war sicher nicht alles besser, aber vieles anders. Diese "Alteritätserfahrung" dient dazu, unsere "Normalität" zu hinterfragen und als nicht-selbstverständlich zu verstehen: alles könnte auch anders sein...

  • Lateinische Texte - die ganze Welt der Antike

    Lateinische Texte bieten eine Fülle an Themen: von Alltagsthemen und -sorgen über philosophische Fragen der menschlichen Existenz bis hin zu speziellen Themen, wie Recht, Medizin, Rhetorik und Geschichte. Wir begegnen in ihnen den grundsätzlichen Fragen "Was soll ich tun?" oder "Wie soll ich leben?" und eine wichtige Rolle spielt natürlich auch die Liebe...

  • Die Wurzeln unserer heutigen Welt

    Spuren der römischen Welt begegnen uns in unserem Alltag - auch wenn es uns nicht immer bewusst ist, z.B. wenn wir durch das Markttor in Ettlingen spazieren, aber auch in unserer Sprache (Fremdwörter) und den romanischen Tochtersprachen des Lateinischen (Italienisch, Spanisch, Rumänisch...)

    Im Spiegel der lateinischen Texte verstehen wir aber auch unsere heutige Welt besser, indem wir beide Welten miteinander vergleichen.

      Hier finden Sie den Bildungsplan für das Fach Latein.