top of page
  • Frau Vormstein

„Jugend debattiert“- Landesqualifikation in Stuttgart

Starke Debatten – ein Gewinn für die Demokratie! Muhterem Aras (Landtagspräsidentin) gratulierte den Finalistinnen und Finalisten beim Landesfinale des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ von Baden-Württemberg am 19.04.2024 zu ihren engagierten, aber an der Sache interessierten Debatten und wünschte sich diese Art des Umgangs miteinander auch für manch eine Auseinandersetzung im Landtag.

Das Eichendorff-Gymnasium war mit ihrer diesjährigen Zweitplatzierten im Regionalwettbewerb von „Jugend debattiert“ Sophie Bomhardt (9b) in den Qualifikationsrunden für das Landesfinale vertreten. Ihre Unterstützer verfolgten gespannt die Debatten zu den Themen „Soll an weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg Chinesisch als zweite Fremdsprache angeboten werden?“ und „Sollen Line-Ups für Musikfestivals geschlechterparitätisch zusammengestellt werden?“ Sophie debattierte auf hohem Niveau und erreichte einen guten Platz im ersten Drittel der 32 Regionalsieger. Für einen Einzug ins Finale reichte es auf Landesebene leider nicht. Am Nachmittag verfolgten die Debattantin und ihre Unterstützer des Regionalverbunds Karlsruhe-Pforzheim vom Eichendorff-Gymnasium (Sophie Bomhardt, Madleen Gerner, Nico Betz, Lukas Grammel, Philipp Höschele, Frau Vormstein) die Finaldebatten im Stuttgarter Landtag (Altersgruppe 1: „Soll die Polizei in Baden-Württemberg flächendeckend mit Tasern ausgestattet werden?“ Altersgruppe II: „Soll die Bedrohung von Amts- und Mandatsträgern härter bestraft werden?“). Katharina Heinen (Fritz-Erler-Schule Pforzheim) vom Regionalverbund Karlsruhe-Pforzheim belegte in der Altersgruppe I den 1. Platz und vertritt nun Baden-Württemberg beim Bundesfinale im Juni in Berlin.





89 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Yorumlar


bottom of page