top of page
  • Frau Jäger/Frau Schäfer

Deutsch-französische Schülerbegegnung zum 70-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft

Anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Epernay und Ettlingen bildete sich - auf Initiative von Herrn Oberbürgermeister Arnold und seinem Städtepartnerschafts-Team der Stadt Ettlingen - eine Kooperation zwischen einigen Ettlinger Schulen (Schillerschule, Wilhelm-Lorenz-Realschule, Schulzentrum mit Anne-Frank-Realschule und Albertus-Magnus-Gymnasium, Eichendorff-Gymnasium).

Nach einem Besuch der Ettlinger Delegation unter der Leitung von OB Arnold in Epernay im Frühjahr 2022 und intensiven Gesprächen mit den Schulleitungen vor Ort begann die arbeitsintensive Planungsphase zunächst für den Besuch der französischen Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler im vom 22.-26. März 2023 in Ettlingen.

Die französische Gruppe (zehn Schülerinnen und Schülern mit zwei Lehrkräften) wurde von der deutschen Schülergruppe und ihren Lehrern herzlich empfangen.

Während des Aufenthaltes standen verschiedene spannende und lehrreiche Punkte auf dem Programm:

Nach dem Empfang am 22. März in Ettlingen und einem ersten Kennenlernen hatten alle Beteiligten viel Freude beim 3D-Minigolf.

Am folgenden Tag lernten die Franzosen den Schulalltag am AMG kennen.

In Zusammenarbeit mit dem französischen Musiklehrer Grégory Meldray und Frau Heinen (AFR) übte eine Schülergruppe ein Musikstück mit allen 40 Schülern gemeinsam ein und nahm dieses im Anschluss auf.

Beim Rathausempfang interviewte Herr Arnold die Gäste in ihrer Muttersprache und erfuhr dabei, was ihnen bisher in Ettlingen am besten gefallen hatte und welche ihre deutsche Leibspeise werden könnte: Käsespätzle oder Maultaschen? Beim gemeinsamen Mittagessen kam es zu anregenden Gesprächen sowohl am Schüler- wie auch am Lehrertisch.

Am Nachmittag wurde es sportlich: Der Alpenverein bot für dieses Austauschprojekt großzügigerweise ein kostenloses Geocaching unter der Leitung von Frau Krah (Vorsitzende Sektion Ettlingen) an, die mit ihrem Team die Gruppe sicher zum verborgenen Schatz begleitete. Bei der einstündigen Wanderung wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in drei Gruppen aufgeteilt, die den Weg zum Schatz finden mussten. Alle absolvierten die Wegstrecke mit Bravour und wurden dafür an der Hannesen-Hütte mit kleinen Geschenken und Süßigkeiten belohnt.

Am Freitag fand der Hauptprogrammpunkt des Aufenthaltes in Form eines künstlerischen Workshops am ZKM in Karlsruhe statt. Bei diesem Workshop arbeiteten die deutschen und französischen Schüler im Team an der Erstellung eines Filmes. Hierbei waren die technischen, musikalischen und zeichnerischen Fähigkeiten der Schüler gefragt. Alle waren mit Feuereifer bei der Sache.

Am späten Nachmittag konnte das außergewöhnliche filmische Endprodukt bewundert werden. Währenddessen arbeitete die Musikgruppe an ihrem Stück weiter.

Bevor die französische Gruppe am Sonntag die Heimreise antrat, verbrachten die französischen und deutschen Schülerinnen und Schüler den Samstag gemeinsam bei verschiedenen Aktivitäten in der Umgebung.

Alle Teilnehmenden zogen ein sehr positives Fazit aus dieser interkulturellen und abwechslungsreichen Begegnung.

Der Rückbesuch der deutschen Delegation in Epernay ist für den Herbst 2023 vorgesehen. Die Planung läuft in Kürze an.

Wir danken Herrn Omar Hammouda vom AMG für die Hauptkoordination im deutschen Lehrerteam und allen beteiligten Lehrkräften der Ettlinger Schulen für ihr tatkräftiges Engagement. Außerdem gilt unser Dank Herrn OB Arnold und seinem Team der Stadt Ettlingen für die Unterstützung und finanzielle Rückendeckung des Projekts.


169 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page