top of page
  • Frau Schäfer

Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels – EG-Schüler beim Landesentscheid in Stuttgart

Am Mittwoch, 10. Mai 2023, veranstaltete der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Baden-Württemberg gemeinsam mit der Sparda-Bank seinen jährlichen Landesentscheid des Vorlesewettbewerbs.

Das Eichendorff-Gymnasium war mit Anselm Wagner aus der 6c, der zuvor den Bezirksentscheid gewonnen hatte, vertreten. 13 Klassenkameraden begleiteten ihn gemeinsam mit seiner Mutter, der Schulleiterin Frau Stephan und seiner Klassenlehrerin Frau Schäfer nach Stuttgart.

Nach einer kleinen Stärkung mit Butterbrezeln und Getränken begrüßten die Gastgeber der Bank (Andreas Küchle) und die Verantwortlichen des Börsenvereins (Tom Erben und Andrea Baumann) die Gäste. Durch das gesamte Programm führte der aus dem Fernsehen bekannte Jugendmoderator Checker Julian, der mit viel Lockerheit und Witz die Aufregung der Vorleserinnen und Vorleser etwas mildern konnte, indem er vor dem Lesen ein kurzes persönliches Interview mit den Beteiligten führte.

Bevor um 12.00 Uhr für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die erste Lesung aus den Wahltexten begann, gab es ein Warm-Up des Beatbox- und Soundeffektkünstlers Robeat (Andreas Wolf), der amtierender Europameister im Beatboxing ist.

Anselm kam an sechster Stelle an die Reihe und las die Textstelle aus seinem mitgebrachten Werk „Eragon: Das Vermächtnis der Drachenreiter“ von Christopher Paolini souverän vor und bekam dafür viel Applaus. Insgesamt lasen 13 Schülerinnen und Schüler flüssig und beeindruckend gut aus ihren spannenden Jugendromanen.

Nach dem Mittagessen präsentierte als Einstieg in die zweite Runde die Vorjahressiegerin einen kurzen Ausschnitt aus dem Fremdtext (Tobias Elsäßer: Arti – auf Freundschaft programmiert).Checker Julian sprach mit ihr über ihre Erlebnisse beim letztjährigen Bundesfinale, das einen bleibenden Eindruck bei ihr hinterlassen hatte. Anschließend berichtete der Autor des Jugendromans über seinen Werdegang als Schriftsteller. Beim Lesen des fremden Textes zeigte Anselm wieder sein Können.

Die fünfköpfige Jury – bestehend aus Tobias Elsäßer, Maike Giebner vom Kinderbuchladen Naseweis, Cara Kempter (Landessiegerin 2022), Andreas Küchle (Marketingleiter Sparda-Bank) und Andreas Wolf (Robeat) - hatte dann die Qual der Wahl. Die Entscheidung fiel nicht leicht, doch stand nach einer guten halben Stunde die Landessiegerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs fest: Chiara Aurélie Schönecker aus Heidelberg, die sowohl mit ihrer Lesung einer Passage aus „Tanz der Tiefseequalle“ von Stefanie Höfler als auch beim Fremdtext die Jury von sich überzeugen konnte. Alle Wettbewerbsteilnehmenden wurden im Anschluss nochmals auf die Bühne gerufen, erhielten ihren wohlverdienten Dank und zwei Buchpreise überreicht.

Nach der Verabschiedung spät am Nachmittag begaben sich alle - um eine gute Erfahrung reicher - auf den Heimweg. Anselm und seine Klasse hatten vor der Abfahrt noch die Gelegenheit, Selfies mit Robeat und Checker Julian zu machen und Autogramme zu ergattern.




155 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page