• Frau Vormstein

U18-Wahl am EG

Nach der Podiumsdiskussion mit den Kandidaten des Wahlkreises Karlsruhe-Land der im Bundestag vertretenen politischen Parteien waren am Donnerstag und Freitag vor der Bundestagswahl die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10, 11 und 12 dazu aufgerufen, an simulierten Wahlen am Eichendorff-Gymnasium teilzunehmen. Das von Herrn Arens organisierte Angebot wurde gerne wahrgenommen: Die Wahlbeteiligung lag bei 81,1%.

Wenig überraschend zeigen die Ergebnisse ein ähnliches Bild wie auch bei andernorts durchgeführten U-18-Wahlen: Die Grünen liegen mit 30,41% der Stimmen deutlich vor allen anderen Parteien. Während die FDP mehr Stimmen als bei der Bundestagswahl für sich verbuchen kann, schneiden die sogenannten großen Parteien deutlich schlechter ab. Bei der Auszählung der Erststimmen offenbarte sich jedoch ein anderes Bild: Hier hätte die SPD ihren Direktkandidaten nach Berlin schicken können. Dieses Ergebnis zeigt, dass Patrick Diebold (SPD) bei der Podiumsdiskussion am EG für die Schülerinnen und Schüler wohl der für ihre Belange überzeugendste Kandidat gewesen ist.




54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen