• Frau Vormstein

„Total vernetzt – und alles klar!?“

Nach coronabedingter Pause konnte in diesem Herbst wieder die Ludwigsburger Theatergruppe „Q-rage“ in der Aula des Eichendorff-Gymnasiums mit dem interaktiven Theaterstück „Total vernetzt – und alles klar!?“ auftreten. Die Schulsozialarbeiterin Frau Fehse hatte diese Veranstaltung mit Frau Walloschek für alle sechsten und siebten Klassen organisiert, um den verantwortungsvollen Umgang der Kinder mit den digitalen Medien zu festigen.

Die Schülerinnen und Schüler erhielten einen Einblick in den Alltag des Geschwisterpaars Lisa und Henrik, die ihre Freizeit auf Instagram, bei Youtube und WhatsApp verbringen und dabei immer wieder über Datenschutz- und Urheberrechtsprobleme stolpern. Zwischendurch wurde die Handlung unterbrochen, um mit den Schülern das Geschehen zu reflektieren. Hierbei informierte Diana Eisele vom Polizeipräsidium Karlsruhe über die strafrechtliche Verfolgung von Verstößen. Dies beeindruckte die Sechst- und Siebtklässler sehr und machte sie nachdenklich, vor allem in Bezug auf den persönlichen Umgang mit dem Smartphone.


39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen