• Frau Vormstein/Herr Pedak

„Handeln statt nur zusehen“ – Projekttage mit Spendenlauf am EG

Das Schuljahresende war dieses Jahr besonders sportlich, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Im Rahmen der Projekttage „Handeln statt nur zusehen“ fand am 22. und 25.07. ein Spendenlauf der gesamten Schulgemeinschaft statt. Schülerinnen und Schüler der SMV sowie die Verbindungslehrer Frau Opoczynski und Herr Pedak hatten diesen Lauf, der mit einer Gesamtsumme von über 20.000 € ein riesiger Erfolg wurde, organisiert. Auf der 470m langen Strecke auf dem Schulgelände liefen immer zwei bis drei Klassen parallel und es galt, innerhalb einer Stunde möglichst viele Runden zu sammeln. Die Schülerschaft hatte im Vorhinein z.B. in ihren Familien Unterstützer angeworben, die bereit waren, einen bestimmten Betrag pro Runde zu spenden. Das Tempo war egal, jede Runde zählte. Um die Motivation hochzuhalten, fanden sich - bei der großen Hitze - überall auf der Strecke Möglichkeiten zur Abkühlung und natürlich durfte auch Musik nicht fehlen. Unterstützt wurde die SMV zudem vom schuleigenen Sanitätsteam, das zum Glück nur kleinere Verletzungen zu versorgen hatte. Zu den bisher eingenommenen Spenden der Klassenprojekte kommt nun also noch das Geld des Spendenlaufs hinzu. Mit der unglaublichen Gesamtsumme von ca. 33.000 € unterstützen wir als Schulgemeinschaft das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF. Diese zwei Organisationen wurden von der Schülerschaft bereits im Frühjahr in einer Abstimmung ausgewählt.

Die Klasse 6c erzielte mit insgesamt 474 Runden das beste Klassenergebnis und erhielt dafür 100€ für die Klassenkasse, die der Förderverein stiftete. Auf den Plätzen 2 und 3 mit jeweils 50€ Preisgeld landete die 5b (442 Runden) und die 6a (410 Runden). Das Lehrerteam schaffte beachtliche 491 Runden.

Auch bei den gleichzeitig stattfindenden Projekttagen wurde „handeln statt nur zusehen“ ernst genommen und kreativ umgesetzt: Klassen spielten Theater, erstellten einen Reiseführer für Jugendliche in Ettlingen, sammelten Müll, bauten ein Insektenhotel, kümmerten sich um die Verschönerung des Schulhauses, übten Selbstverteidigung, trainierten Teamsport…, um nur einige Projekte zu nennen. Am Montagmittag endeten die ereignisreichen Tage mit einem kleinen Fest zur Siegerehrung auf dem Schulhof.













159 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen