• juliavormstein

Erfolgreiche Teilnahme am Schreibwettbewerb

Die Kulturstiftung der Sparkasse hat auch in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Literarischen Gesellschaft die Gymnasien aus Karlsruhe und Umgebung eingeladen, am Wettbewerb „Lust am Schreiben“ teilzunehmen. Das Eichendorff-Gymnasium war wieder dabei und konnte sich über eine gute Beteiligung vor allem in der Kursstufe freuen, da sich das gesamte Leistungsfach Deutsch von Herrn Polty an diese zeitintensive Arbeit gemacht hatte. Aus allen Jahrgängen erreichten die Jury schöne Texte zum Thema „Lebens(t)räume“, so dass die Kür der Besten nicht leichtfiel. Leider war dieses Jahr coronabedingt eine Preisverleihung in der Schülerbibliothek nicht möglich und so erhielten die Sieger ihre Urkunden und Büchergutscheine im Wert von 50€, 40€ und 30€ von ihren Klassen- oder Deutschlehrern.

Über tolle erste Plätze in ihrer jeweiligen Jahrgangsstufe können sich freuen: Mattis Müller-Wittig mit seiner Geschichte „Der erfüllte Lebenstraum“, Nadja Nawratil mit „Fips unter der Brücke“ und Nils Sigloch mit „Klänge der Hoffnung“. Nils Sigloch erzählt hier von einem in Armut lebenden Mädchen, welches durch einen Zwischenfall in seinem Viertel die zwiespältige Chance bekommt, mit seiner Gitarre eine erfolgreiche Musikerin zu werden. Besonders gelungen ist ihm die Darstellung der trostlosen Umgebung, in der das Mädchen aufwächst.

0 Ansichten