• Frau Vormstein

Einschulung der Fünftklässler

Bis auf den letzten Platz füllte sich am 13. September um 14 Uhr die Aula des Eichendorff-Gymnasiums zur Einschulung der neuen Fünftklässler. Nach der musikalischen Begrüßung durch die 6a mit ihren Congas (Musiklehrer Herr Klagges) hieß die Schulleiterin Susanne Stephan die neuen Gymnasiasten und ihre Familien herzlich willkommen. Anschließend zeigte auch der Unterstufen-Chor sein Können und machte sicherlich manch einem Lust auf die Chor-AG (Frau Opoczynski und Herr Klagges).

Frau Stephan wünschte den frischgebackenen Gymnasiasten in ihrer Rede vier wichtige Dinge für die Schulzeit am EG: Freude am Lernen, Neugier und Erfolg, aber auch Durchhaltevermögen. Außerdem schenkte sie jeder Klasse ein noch unbeschriebenes Buch, das die Klassen durch ihre Schulzeit begleiten und mit Erinnerungen gefüllt werden soll.

Die Klassenlehrerteams riefen im Anschluss daran ihre neuen Schülerinnen und Schüler auf die Bühne (5a: Frau Janke und Herr Polty 5b: Frau Moser und Frau Rabey 5c: Frau Opoczynski und Herr Friedrich 5d: Frau Schnur und Herr Wagner), um dann in den Klassenzimmern ihre erste gemeinsame Stunde zu erleben.

Die Eltern erhielten währenddessen weitere Informationen: Maximilian Watzka, der Schulsozialarbeiter des EG, stellte seine Tätigkeit vor: Er arbeitet sowohl mit ganzen Klassen zur Verbesserung der Gemeinschaft, als auch mit einzelnen Schülerinnen und Schülern, um sie bei schulischen oder familiären Problemen zu unterstützen. Die Elternbeiratsvorsitzenden Frau Dittner und Herr Almassri warben für elterliches Engagement auch an der weiterführenden Schule. Die Vorsitzende des Fördervereins Frau Schälicke stellte ihre wichtige Arbeit vor: Durch Spenden der Mitglieder kann der Verein Familien in finanziell schwierigen Situationen unterstützen. Außerdem betreibt er auch den in der Ettlinger Schullandschaft einzigartigen Coffee-Shop, der täglich bis 14 Uhr geöffnet ist und sowohl Snacks am Vormittag, als auch warmes Mittagessen anbietet. In den Genuss des Coffee-Shop-Angebots kamen die Eltern gleich im Anschluss an die Begrüßungsfeier: Auf dem Schulhof saßen sie mit anderen Eltern bei Kaffee und Kuchen zusammen und nahmen später ihre Kinder wieder in Empfang.





418 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen