• Herr Wenz

Erfolgreiche Teilnahme amChemie-Wettbewerb


Die Problematik rund um das Thema Plastik bzw. Kunststoff ist mittlerweile in der breiten Öffentlichkeit angekommen. Genau dieses Alltagswissen der Schülerinnen und Schüler des Grundkurses Chemie bei Herrn Wenz war die Grundlage für die Teilnahme am BundesUmweltWettbewerb (BUW), welcher im Frühjahr 2019 stattfand. Getreu dem Wettbewerbsmotto „Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln“ folgte dem Theorieteil über Kunststoffe der praktische Teil, in dem sich die Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen eine eigene Forschungsfrage stellen und diese dann anschließend systematisch bearbeiten sollten.

Die erste Gruppe nannte ihr Projekt „Plastikabfall – das Baumaterial der Zukunft“, welches am Ende eine Teilnahmeurkunde erhielt. Sie trennte hierbei ihren eigenen Plastikabfall sortenrein, hauptsächlich in PET, PE und PP und zerkleinerten die Teile, sodass dieser eine homogene Masse darstellte. Anschließend wurden in verschiedenen Versuchsreihen unterschiedliche prozentuale Mischungen der verschiedenen Kunststoffe neu zusammengeschmolzen und danach auf ihre physikalischen und chemischen Eigenschaften untersucht.

Mit „Plastik im Fisch – Untersuchung mit einfachen schulischen Methoden“ beschäftigte sich die zweite Gruppe, die am Ende sogar mit der vierhöchsten Preiskategorie, einem Anerkennungspreis inklusive einem Wertgutschein über 50€, ausgezeichnet wurde. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich das Ziel gesetzt, mit den eigenen schulischen Mikroskopen Mikroplastik in Fischen zu untersuchen. Hierzu entwickelten sie zuerst ein Überprüfungsverfahren, bei dem absichtlich erzeugtes Mikroplastik in Fischproben gegeben und anschließend aufgespürt wurde. Danach untersuchten sie Fremdproben auf ihre Belastung mit Mikroplastik.

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern des Kurses:Hannah Bonset, Katharina Bürsig, Vanessa Dimpfel, Teresa Gehrung, Katharina Kern, Emre Kilnic, Elias Kölble, Pablo Mora, Emilie Ott, Steffen Schoel, Sophia Stelzer, Andreas Stöckle, Yassin Taheri, und Karolin Wald.

#Chemie

200 Ansichten