Herzlich willkommen am EG!

 

Liebe Viertklässler*innen, liebe Eltern,

 

herzlich willkommen am EG! In diesem Schuljahr findet der Tag der offenen Tür am 6.2.2021 digital statt!

 

Was bedeutet das? Sie sind herzlich eingeladen, am 6. Februar ab 10 Uhr digital hier „vorbeizukommen“ und an verschiedenen Live-Streams teilzuhaben. Es wird eine Übertragung für euch Kinder geben, in der euch einige unserer Lehrer*innen und momentane Fünft- und Sechstklässler*innen über das Schulleben am EG berichten. Außerdem wird es eine Übertragung der Schulleitung mit Informationen für die Eltern geben, sowie eine anschließende interaktive Fragerunde. 

Um diese Live-Streams so informativ wie möglich zu gestalten, gibt es ab sofort die Möglichkeit Fragen zu stellen, die bis dahin gesammelt und dann aufgegriffen werden können. Dazu füllt ihr einfach das Frageformular im Forum aus. Auch Sie als Eltern sind herzlich eingeladen, uns Fragen über das Fragenformular zukommen zu lassen.

Zusätzlich werden häufig gestellte Elternfragen in einem FAQ gesammelt und beantwortet.

Darüber hinaus findet ihr bereits jetzt im Schülerbereich einige Videos, die wir für euch gedreht haben, um euch mit ins EG zu nehmen und euch Einiges zu zeigen. So könnt ihr virtuell schon mal einen Blick in die Klassenräume, unseren Coffeeshop, auf den Pausenhof u.v.m. werfen! Viel Spaß beim Durchklicken!

 

Das Programm am virtuellen Tag der offenen Tür

10:00 Uhr     Video: Elternvortrag
10:45 Uhr     Live: Fragen an die Schulleitung
11:00 Uhr     Video: Fünfer und Sechser erzählen von ihrem ersten Jahr am EG
11:20 Uhr     Video: "Lehrer zeigen ihr Gesicht"

11:30 Uhr     Live: Fragen an die (Sprachen-)Lehrer

Videos und Fragerunden am Samstag, 06. Februar 2021

 

Verfolgen Sie hier ab 10.00 Uhr den Elternvortrag zum Eichendorff-Gymnasium und dem WEGE-Konzept.

Haben Sie Fragen an die Schulleitung? Besuchen Sie uns ab 10.45 Uhr in der Videokonferenz! Klicken Sie dazu auf das graue Feld.

Sie können gerne über den Chat Fragen stellen. Sollte der Videokonferenzraum schon voll sein, probieren Sie es bitte etwas später noch einmal.

Was erlebt man denn so alles als Fünftklässler*in am EG?

Ab 11.00 Uhr berichten hier Fünft- und Sechstklässler von ihrem ersten Jahr am EG.

Haben Sie Fragen an die Lehrer*innen? Ab 11.30 Uhr beantworten Lehrer*innen des EG gerne Ihre Fragen.

Klicken Sie auf das graue Feld, um zur Videokonferenz zu gelangen.

 

Schülerbereich

Hallo, ich bin Joseph und begleite Dich durch den Schülerbereich.

​Du findest hier Videos, die Schüler*innen und Lehrer*innen des Eichendorff-Gymnasiums für dich gedreht haben.

Auf der Homepage findest du auch viele Informationen zur 5. Klasse am EG, zu den Schulfächern, zu Aktionen, die während des Schuljahres stattfinden....

Viel Spaß beim Kennenlernen des Eichendorff-Gymnasiums!

Bist Du schon einmal durch eine Postkarte gestiegen? Nein?

Wenn Du auf den gelben Bleistift klickst, erfährst Du, wie Du durch eine Postkarte steigen kannst. Viel Erfolg!

Basteln, Rätseln und Mitmachen!
Eiffelturm

Liebe Viertklässlerin, lieber Viertklässler!

Hier sind noch viele Sachen zum Mitmachen!

 

Hast Du den Unterwasservulkan im Video "Lehrer zeigen ihr Gesicht" gesehen? Dazu gibt es hier eine Anleitung.

 

Und einen (fast echten) Eiffelturm kannst Du auch basteln.

Hm, was gibt es noch? Ein Instrumentenrätsel, eine Bastel- und Experimentieranleitung...und: Ein Rätsel zum Kennenlernen des EG! Um die Mitmachsachen zu öffnen, klickst du einfach auf die Bilder rund um diesen Text.

Ich wünsche dir viel Spaß bei all diesen Mitmachsachen!

Mach's gut und hoffentlich bis bald am EG!           Dein Joseph

Joseph_freigestellt_Bilddatei.png
Bild 3 Fertig aufbereitete Proben aus ve
Geige
logo.png.jpeg

Märchenstunde

Unsere Fünfer haben in der vergangenen Woche im Fernunterricht eigene  Märchen geschrieben. Mach Dir's gemütlich und höre ihnen zu!

Erkennst Du die Märchen im „Märchenland“ wieder?

Der Verwandlungstrunk
Der Wald der Zauberwesen

EG-Song

Das EG hat seit 2013 ein eigenes Lied, den EG-Song.

Klicke auf das Bild, um ihn anzuhören:

FAQ für alle, die sich fürs EG interessieren

 

Liebe Eltern der Schüler*innen aus Klasse 4,

 

nicht nur als Schulleiterin und Stellvertreter, sondern auch aus der Erfahrung als Mutter von vier und als Vater von drei Kindern wissen wir, wie wichtig und schwer es ist, die „richtige“ weiterführende Schule für ihre Tochter oder ihren Sohn zu finden. Da kommen viele Fragen auf. Doch oft fehlt grade in Zeiten von Corona und den sehr beschränkten Kontaktmöglichkeiten der Ansprechpartner für ein persönliches Gespräch. Von daher haben wir uns zusammengesetzt und alle Fragen beantwortet, die uns sonst in vielen „Tür- und Angelgesprächen“ am Tag der offenen Tür gestellt werden. Wir hoffen sehr, dass Ihnen unsere Antworten weiterhelfen. Sollten Sie hier in den FAQs und auf der Homepage noch nicht alle Informationen finden, die Sie für Ihre Entscheidung benötigen, laden wir Sie herzlich ein am Samstag, 6.2, um 10:00 Uhr zu unserem Vortrag über das Eichendorff-Gymnasium, um 10:45 zur Videokonferenz mit der Schulleitung und um 11:30 zur Videokonferenz mit Lehrerinnen und Lehrern. Oder Sie rufen uns an oder schreiben uns eine Mail. Wir sind gerne für Sie da.

 

Mit vielen Grüßen

 

Susanne Stephan und Steffen Biedermann

FAQ für alle, die sich fürs EG interessieren

Allgemeines

Ist das Eichendorff-Gymnasium ein G8- oder ein G9-Gymnasium?


Das Eichendorff-Gymnasium ist wie auch die anderen Gymnasien in Ettlingen ein G8-Gymnasium, d.h. Schülerinnen und Schüler machen nach achtjähriger Gymnasialzeit das Abitur.




Ich möchte meinem Kind ermöglichen, in neun Jahren Abitur zu machen. Geht das in Ettlingen?


In Ettlingen wird kein neunjähriger gymnasialer Bildungsgang auf den allgemeinbildenden Gymnasien angeboten. Allerdings besteht die Möglichkeit, nach der Klasse 10 in die dreijährige Oberstufe eines beruflichen Gymnasiums zu wechseln, so dass sich die Gymnasialzeit bis zum Abitur um ein Jahr auf neun Jahre verlängert.




Welche Voraussetzungen sollte mein Kind für den Besuch des Gymnasiums mitbringen?


Das Kultusministerium hat eine Reihe von Fragen veröffentlicht, die Ihnen bei Ihren Überlegungen für die Schulwahl hilfreich sein könnten:

Begabungsprofil:

- Welche Stärken/Schwächen hat mein Kind?

- Welche Interessen/Talente/Begabungen hat mein Kind?

Konzentrationsfähigkeit:

- Wie gut kann sich mein Kind konzentrieren?

- Kann sich mein Kind in eine Sache vertiefen?

Lernmotivation:

- Welchen Anspruch hat mein Kind an sich selbst?

- Lernt mein Kind gerne?

- Kann mein Kind andere Interessen zurückstellen?

Belastbarkeit:

- Wie belastbar ist mein Kind?

- Wie geht mein Kind mit Misserfolgen um?

Soziale Kompetenz:

- Wie selbstständig ist mein Kind?

- Kann mein Kind gut mit anderen zusammenarbeiten?“

Wenn Ihr Kind interessiert ist an der Welt und Fragen stellt, wenn es gern lernt und nur wenig Unterstützung z.B. bei den Hausaufgaben braucht, wenn es sich gut konzentrieren und in eine Sache vertiefen kann, wenn es gern mit anderen zusammenarbeitet, wenn es bereit ist, für eine gute Leistung selbstständig und ausdauernd zu arbeiten, wenn es sich über seine Erfolge freut und sie ihm auch wichtig sind, wenn es viele gute Ideen hat und kreativ ist und wenn es gern zur Schule geht, dann sind das gute Voraussetzungen für das Gymnasium.

Um die richtige Entscheidung zu treffen, ist nach unserer Erfahrung das Gespräch mit dem/der Grundschullehrer*in und die Grundschulempfehlung grundsätzlich ein guter Anhaltspunkt.




Wie groß ist das Eichendorff-Gymnasium eigentlich?


Das Eichendorff-Gymnasium wird von 715 Schülerinnen und Schülern in 30 Klassen besucht. Die Schüler*innen sind zwischen 10 und 18 Jahre alt. Sie werden von 80 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet.

Unsere Schule ist räumlich so gut ausgestattet, dass wir mit Ausnahme des Hallenbads und gelegentlich des „Baggerlochs“ den gesamten Unterricht auf unserem Schulgelände abhalten können. Auch der Sportunterricht findet in unseren beiden Sporthallen und den Sportstätten im Außenbereich statt.

Unsere Schule wird ausschließlich von unseren Schüler*innen besucht. Wir teilen uns das Gelände mit keiner weiteren Schulart.




Ist das Eichendorff-Gymnasium auch für Schüler*innen von außerhalb gut zu erreichen?


Das Eichendorff-Gymnasium ist durch die S-Bahn-Haltestelle „Schloss/Erbprinz“ am Stadtausgang und die Schulbushaltestelle vor dem Haupteingang sehr gut angebunden an den öffentlichen Nahverkehr, so dass auch unsere Fünfer von außerhalb die Schule sicher und selbstständig erreichen können. Für Fahrräder stehen diverse überdachte Abstellplätze bereit. Zu Fuß ist in wenigen Minuten die sehr schöne Ettlinger Altstadt zu erreichen, was besonders für ältere Schüler*innen attraktiv ist.




Was ist den Lehrerinnen und Lehrern sowie der Schulleitung am Eichendorff-Gymnasium besonders wichtig?


Wir verstehen das Eichendorff-Gymnasium als einen Ort des gemeinsamen Lernens und des Miteinanderlebens für unsere gesamte Schulgemeinschaft.

Welche Werte uns wichtig sind, haben wir, Lehrer*innen, Schüler*innen und Eltern, in unserem Leitbild zusammengefasst.





Rund um die Anmeldung am EG

Wo finde ich die digitalen Schul-Anmeldeformulare?


Alle Informationen zur Schulanmeldung und die Anmeldeformulare finden Sie hier auf der Homepage.




Welche Unterlagen brauche ich für die Schulanmeldung?


Sie benötigen den ausgefüllten Anmeldebogen, die Grundschulempfehlung (Blatt 3 und 4), die Datenschutzerklärung und eine Kopie der Geburtsurkunde. Weitere Infos finden Sie hier.




Ab wann und wie kann ich mein Kind in diesem Jahr am Eichendorff-Gymnasium anmelden?


Alle wichtigen Infos finden Sie auf der Anmeldungsseite auf unserer Homepage.




Darf mein Kind wünschen, mit welcher Freundin/Freund es in die Klasse kommt?


Ja. Auf dem Schul-Anmeldeformular besteht die Möglichkeit einzutragen, mit welchem Freund und welcher Freundin man in eine Klasse kommen möchte. Diese Wünsche können bei der Klassenzusammenstellung fast immer berücksichtigt werden. In der Regel werden die Klassen so gebildet, dass Schüler*innen aus der gleichen Grundschule oder vom gleichen Wohnort zusammengefasst und auf maximal zwei Klassen aufgeteilt werden.




Mein Kind hat eine Gymnasialempfehlung. Kann es das Gymnasium besuchen, auch wenn durch Corona Lernlücken aus der 4. Klasse bestehen?


Ja, denn in dieser Situation befinden sich alle Kinder.




Was passiert, wenn das EG nicht alle angemeldeten Schüler*innen aufnehmen darf?


Wenn an einem Gymnasium räumliche oder personelle Engpässe auftreten, können Schülerinnen und Schüler generell auch einem anderen Gymnasium zugewiesen werden, das noch Schülerinnen und Schüler aufnehmen kann. Sollte dieser seltene Fall eintreten, werden wir aber nichts unternehmen, ohne vorher mit Ihnen zu sprechen und nach einer einvernehmlichen Lösung zu suchen.




Kann mein Kind das Gymnasium besuchen, wenn es eine Lese-/Rechtschreibschwäche oder ein anderes Defizit hat?


Grundsätzlich ja. Im Deutschunterricht der 5. Klassen testen wir im Herbst alle Schüler*innen auf Lese-Rechtschreib-Schwäche und bieten den Betroffenen an, einmal wöchentlich eine Stunde an einem Lese-Rechtschreibtraining teilzunehmen, das freiwillig und kostenlos ist.

An unserer Schule werden auch Schüler*innen mit diagnostizierter ADHS, Asperger-Autismus, Diabetes, Hörschädigungen und anderen Teilleistungsstörungen und Defiziten erfolgreich beschult. Sollte ihr Kind betroffen sein, informieren Sie uns rechtzeitig, am besten schon vor oder zeitnah zur Schulanmeldung. Denn nur so können wir die Rahmenbedingungen besprechen, die es ihrer Tochter oder ihrem Sohn erleichtert, erfolgreich am Gymnasium zu sein. Zieldifferenzierter Unterricht findet an unserer Schule nicht statt.




Wann erhalte ich eine definitive Zusage über die Aufnahme am EG?


Das Regierungspräsidium legt nach Meldung der Anmeldezahlen in einem Erlass fest, wie viele Klassen im Jahrgang Fünf im Schuljahr 2021/2022 an den einzelnen Schulen gebildet werden können. In den letzten Jahren wurde uns diese Entscheidung Ende April mitgeteilt. Erst danach können wir die Klassen zusammenstellen. Rechnen Sie mit der definitiven Zusage also nicht vor Mitte Mail.





Der Start in die 5. Klasse

Wann findet die Schulaufnahmefeier statt?


Die Schulaufnahmefeier findet am Dienstag nach Schuljahresbeginn um 14.00 Uhr in der Aula des EG statt. Dieses Jahr ist dies der 14. September.




Wie sieht der Stundenplan in der 5. Klasse aus?


In Klasse 5 haben die Schüler*innen insgesamt 31 Wochenstunden Fachunterricht und eine zusätzliche Klassenlehrerstunde. Im Stundenumfang enthalten sind eine zusätzliche Stunde in Musik, in der die Schüler*innen miteinander auf den Congas musizieren, und insgesamt vier Stunden Sport, so dass neben Lern- auch viele Bewegungszeiten angeboten werden.

Hier finden Sie die Unterrichtszeiten am EG.




Gibt es eine Nachmittagsbetreuung?


Für die Klassen 5 und 6 bieten wir bis 15.15 Uhr die Lernwerkstatt an. Hier erledigen Schüler*innen ihre Hausaufgaben, wiederholen Unterrichtsinhalte und üben für Tests und Klassenarbeiten – wenn die Schulaufgaben erledigt sind, stehen den Kindern zahlreiche Spiele zur Verfügung. Lehrer*innen und Schülerbetreuer*innen unterstützen die Fünft- und Sechstklässler in der Lernwerkstatt.




An welchen Tagen findet die Nachmittagsbetreuung statt und was kostet sie? Wie kann man sich anmelden?


Die Lernwerkstatt findet von Montag bis Donnerstag statt. Es kann zwischen zwei Zeiten, 13.45-14:30 oder 13:45- 15.15 gewählt werden. Die Lernwerkstatt ist kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt halbjährlich: Einmal in den ersten Wochen des Schuljahres und einmal Ende Januar.




Welche AGs werden für Schüler*innen der 5. Klasse angeboten?


Am EG wird eine Vielzahl von AGs für die Jüngsten regelmäßig angeboten: Das Unterstufentheater und die Zirkus-AG, der Unterstufen-Chor und die Teilnahme an der Big Band, die Mint-AG und das Tischtennis. Unregelmäßig kommen weitere Angebote beispielsweise in Sport dazu. Auch ein Engagement in der „Mini“-SMV war im vergangenen Schuljahr möglich. Die derzeitige Corona-Pause wird hoffentlich im nächsten Schuljahr beendet sein.




Wann erfahre ich, welches Unterrichtsmaterial ich für mein Kind besorgen muss?


Die Klassenlehrerteams der fünften Klassen teilen den Fünftklässlern während der Orientierungstage in der ersten Schulwoche mit, welches Unterrichtsmaterial benötigt wird.




Woher bekommt mein Kind die Schulbücher und Arbeitshefte?


Am Tag der Einschulung erhalten die Fünftklässler alle benötigten Schulbücher im Leihverfahren. Auch die Arbeitshefte werden von der Lernmittelverwaltung gestellt und müssen nicht selbst angeschafft werden.




Wie und wo beantrage ich eine Bus- oder S-Bahn-Jahreskarte?


Wenn ihre Tochter oder ihr Sohn eine ScoolCard für den öffentlichen Nahverkehr benötigt, dann folgen Sie bitte diesem Link*. Bitte füllen Sie den Antrag aus und senden sie ihn ab dem 8. März 2021 am besten gleich mit den Anmeldeunterlagen und der Grundschulempfehlung ans Eichendorff-Gymnasium. Sobald ihr Kind in unserer Schule aufgenommen ist, senden wir alle Anträge gesammelt an die KVV. Die Jahreskarte wird Ihnen von dort aus rechtzeitig vor Schuljahresbeginn zugeschickt.

Sollten in einer Familie drei und mehr Kinder eine ScoolCard benötigen, ist diese für das dritte Kind und alle weiteren kostenlos. Die Antragsformulare erhalten Sie in dem Fall in unserem Sekretariat.

*Bitte beachten Sie, dass der aktuell bei der KVV zum Download zur Verfügung stehende Antrag die Preise für das Schuljahr 2020/2021 enthält.




Wer ist Ansprechpartner an der Schule für eine Schullaufbahnberatung?


Bei Fragen zur Schullaufbahn wenden Sie sich bitte an die Schulleiterin Frau Stephan. Sie berät Sie gern. Bitte melden Sie sich zur Vereinbarung eines Termins für eine telefonische oder persönliche Beratung ans Sekretariat.

Unsere Beratungslehrerin, Frau Janowski, ist ebenfalls gern für Sie da. Sie kann ggf. auch weitere Tests zur Leistungsdiagnostik durchführen. Hier finden Sie mehr Informationen.




Was passiert, wenn sich im Herbst herausstellt, dass mein Kind Schwierigkeiten hat, mit den Anforderungen des Gymnasiums zurecht zu kommen?


Sollte sich im Laufe des Schuljahres herausstellen, dass Ihre Tochter oder Ihr Sohn sich schwer tut am Gymnasium, werden wir zunächst in Gesprächen mit Ihnen und dem Klassenlehrer-Team/dem Fachlehrer nach den Ursachen forschen, Hilfestellungen geben und Unterstützung anbieten. Nicht alle Kinder kommen „gleich schnell“ an der neuen Schule an. Manche Kinder brauchen mehr Zeit.

Wenn zum Schuljahresende von Klasse 5 sich dennoch abzeichnet, dass für Ihr Kind eine andere Schulart im Moment besser wäre, ist der Wechsel in die Klasse 6 einer Realschule oder einer Gemeinschaftsschule möglich.





Unterrichtsfächer / Fremdsprachen

Welche Sprachen(folge) gibt es am Eichendorff-Gymnasium?


Die Schüler*innen beginnen in Klasse 5 mit Englisch als erster Fremdsprache. Als 2. Fremdsprache lernen sie – beginnend ab Klasse 6 – entweder Latein oder Französisch. Ab Klasse 8 – 10 können unsere Schüler*innen im sprachlichen Profil als dritte Fremdsprache Spanisch hinzunehmen.




Wann muss mein Kind Latein oder Französisch wählen?


Die Wahl für Latein oder Französisch als zweite Fremdsprache in Klasse 6 wird im Laufe der 5. Klasse getroffen. Dazu findet eine Informationsveranstaltung statt und die Fremdsprachenlehrer*innen bieten individuelle Beratungsgespräche an. Bei der Schulanmelden können Eltern, deren Entscheidung schon jetzt feststeht, aber bereits ihre Sprachenwahl angeben.




Werden reine Latein- und Französisch-Klassen gebildet oder gibt es gemischte Klassen?


Es gibt gemischte Klassen, da sich die Schüler*innen erst im Laufe der 5. Klasse für Französisch oder Latein entscheiden.




Mein Kind besucht eine Grundschule, in der Französisch unterrichtet wird. Muss es trotzdem Grundkenntnisse in Englisch mitbringen?


Nein. Der Englischunterricht beginnt „bei Null“ und die Schüler*innen werden schrittweise an die Fremdsprache herangeführt. Im Eichendorff-Gymnasium ist für die Schüler*innen in Klasse fünf eine Differenzierungsstunde in Englisch eingerichtet, in der nur jeweils die halbe Klasse unterrichtet wird. Dadurch ist ein guter Rahmen geschaffen für differenziertes Lernen mit individuellen Rückmeldungen sowie die deutlich erhöhte Sprachanwendung im freien Sprechen für die einzelnen Schüler*innen.




Mein Kind spricht noch unsicher Deutsch, weil Deutsch nicht seine Muttersprache ist. Bietet das Gymnasium Sprachförderkurse an?


Förderkurse für „Deutsch als Fremdsprache“ können wir an unserem Gymnasium leider nicht anbieten. Allerdings diagnostizieren wir in den Klassen 5 und 6 Schüler*innen mit Lese-Rechtschreib-Schwäche und bieten den Betroffenen an, einmal wöchentlich eine Stunde an einem Lese-Rechtschreibtraining teilzunehmen, das freiwillig und kostenlos ist.




Findet in der 5. Klasse Schwimmunterricht statt? Sollte mein Kind sicher schwimmen können?


Zum Sportunterricht der 5. Klasse gehört auch Schwimmunterricht. Dafür gehen wir ins Albgaubad. Da der Sportunterricht der Fünfer in der Regel koedukativ im Klassenverband stattfindet, unterrichtet der Sportlehrer die gesamte Klasse im Hallenbad auf einer Bahn am Rand des tiefen Schwimmbeckens. Unter diesen Voraussetzungen ist es nicht möglich Schüler*innen, die noch Nichtschwimmer sind, das Schwimmen beizubringen. Auch unter Sicherheitsaspekten bitten wir Sie, dafür zu sorgen, dass Ihre Tochter oder Ihr Sohn spätestens im Sommer vor dem Schulwechsel sicher schwimmen lernt. Als Nichtschwimmer kann sie oder er nur mit einer Schwimmhilfe am Schwimmunterricht teilnehmen.




Wird an der Schule Ethikunterricht für die Schüler*innen angeboten, die nicht den Religionsunterricht besuchen?


Ab dem Schuljahr 2021/2022 müssen allen Schüler*innen verpflichtend entweder den evangelischen oder den katholischen Religionsunterricht besuchen. Wer nicht christlich getauft ist oder wessen Eltern entscheiden, dass die Tochter oder der Sohn aus Glaubens- und Gewissensgründen nicht am konfessionellen Religionsunterricht teilnehmen soll, der besucht den Ethikunterricht. Sowohl der Religionsunterricht als auch der Ethikunterricht sind ordentliches Lehrfach, d. h. die Note ist versetzungsrelevant.





Sonstiges

Gibt es Nachmittagsunterricht am EG? Wenn ja, wie oft?


Schüler*innen in den Stufen 5 und 6 haben in der Regel einmal pro Woche Nachmittagsunterricht, danach erhöht sich die Anzahl der Unterrichtsnachmittage schrittweise bis zur Oberstufe. Hier finden Sie die Stundentafel, die anzeigt, wie viele Stunden Unterricht pro Woche in den einzelnen Klassenstufen vorgesehen sind.

Der Mittwochnachmittag ist in den unteren Klassen unterrichtsfrei gehalten, damit die Schüler*innen unsere AGs besuchen können. Auch am Freitagnachmittag findet kein Unterricht in der Unterstufe statt.




Gibt es ein Mittagessensangebot?


Am EG gibt es den Coffee-Shop. Hier stehen jeden Tag mehrere warme Gerichte zum Mittagessen zur Auswahl, die täglich frisch zubereitet werden. Diese werden vormittags bestellt. Darüber hinaus bietet der Coffee-Shop auch viele andere Leckereien wie belegte Brötchen, Butterbrezeln, Pizza, süße Teilchen, Obst, Salat und vieles mehr.

Unser Wasserspender sorgt allzeit für kostenloses Trinkwasser.




Bleiben die neuen Fünfer auch im 6. Schuljahr als Klasse zusammen?


Ja. Dies ist ein wichtiger Bestandteil unseres WEGE-Konzepts. Weitere Infos zum
WEGE-Konzept finden Sie hier.




Kann ich den Vertretungsplan von zu Hause aus einsehen?


Ja. Wir nutzen am EG eine Vertretungsplan-App, mit der sich die Schüler*innen (und natürlich auch deren Eltern) über Stundenplanänderungen informieren können. Selbstverständlich kann diese App auch über einen Internetbrowser eingesehen werden. Weitere Infos finden Sie hier.




Findet der Unterricht am Gymnasium „verlässlich“, also immer nach Stundenplan, statt?


Nein. Im Gymnasium kann es dazu kommen, wenn Lehrkräfte durch Krankheit oder andere Dienstgeschäfte nicht unterrichten können, dass Randstunden entfallen. Die Schüler*innen werden in der Regel über die Vertretungsplan-App und die Monitore rechtzeitig über Stundenplanänderungen informiert. Sofern möglich, werden ausfallende Stunden vertreten.




Braucht mein Kind ein Smartphone/Handy? Sind Handys überhaupt erlaubt?


Für den Unterricht benötigt Ihr Kind kein Handy. Allerdings nutzen wir am EG eine Vertretungsplan-App, mit der sich die Schüler*innen (und natürlich auch deren Eltern) über Stundenplanänderungen informieren können. Selbstverständlich kann diese App auch über einen Internetbrowser eingesehen werden. Weitere Infos finden Sie hier (Link).

Sollte Ihre Tochter oder Ihr Sohn mit Ihnen sprechen wollen, dann ist ein Anruf aus dem Sekretariat während der Schulzeit immer möglich. Bitte sorgen sie dafür, dass im Sekretariat auch für Notfälle immer eine aktuelle Telefonnummer von Ihnen hinterlegt ist, so dass wir Sie oder eine von Ihnen festgelegte Ansprechperson jederzeit erreichen können.

Sollte Ihr Kind dennoch ein Handy mit in die Schule nehmen wollen, muss das Gerät laut unserer Hausordnung am Vormittag ausgestellt sein. Den Unterstufen-Schüler*innen ist der Gebrauch des Handys lediglich in der Mittagspause erlaubt. Bitte beachten Sie, dass die Schule keine Haftung übernimmt, falls das Handy kaputt geht oder verschwindet. Teure Smartphones in die Schule mitzubringen, ist von daher wenig sinnvoll.




Braucht mein Kind einen Computer, wenn es das Gymnasium besuchen möchte?


In Zeiten von Corona und Fernunterricht ist ein Computer wichtig. Falls ein solcher für das Kind nicht vorhanden ist, kann von der Schule ein Laptop oder Tablet geliehen werden. In Medienbildung in Klasse 5 lernen die Schüler*innen bereits in der Eingangsphase den Umgang mit dem PC sowie alle Programme (Moodle, Big Blue Button), die wir für das Fernlernen am Eichendorff-Gymnasium einsetzen, kennen und bedienen.




Gibt es am Eichendorff-Gymnasium eine Möglichkeit, die für die Hausaufgaben nicht notwendigen Schulbücher dazulassen, so dass sie nicht jeden Tag nach Hause mitgenommen werden müssen?


Ja, in den Klassenzimmern befindet sich jeweils ein Schrank, in dem Materialien deponiert werden können. Darüber hinaus gibt es auch abschließbare Spinde, die die Schüler*innen nutzen können.




Wie viele Schüler*innen besuchen durchschnittlich eine Klasse?


Das hängt immer davon ab, wie viele Schüler*innen in einer Klassenstufe sind. Der sogenannte Klassenteiler liegt bei 30, d.h. in einer Klasse sind höchstens 30 Schüler*innen. In den letzten Jahren haben unsere 5. Klassen zwischen 25 und 28 Schüler*innen besucht.




Gibt es am Eichendorff-Gymnasium eine Schulsozialarbeiterin?


Ja. Unsere Schulsozialarbeiterin heißt Frau Fehse. Informationen zu ihrer Arbeit und Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.





 

Fragen zum EG