top of page
  • Luise Kimmig

Zeitzeugengespräch mit Hans von Frankenberg

Am 20. Februar durfte die Klasse 9c vier Schulstunden lang den ergreifenden Erlebnissen des 90-jährigen Zeitzeugen Hans von Frankenberg zuhören.

Frankenberg wurde 1934 in Mühlheim im Ruhrgebiet geboren und erlebte somit als Kind hautnah die Verbrechen der Nationalsozialisten und den Kriegsalltag. Nach dem sehr frühen Tod seines Vaters im Jahr 1940 mussten er, sein älterer Bruder und seine Mutter in den folgenden Jahren ihre Heimat verlassen und suchten Unterschlupf bei Freunden und Bekannten, unter anderem auch in Karlsruhe. Die nun folgende „Odyssee“ schilderte Frankenberg mit seiner sehr warmherzigen und außergewöhnlichen Erzählkunst. Ergänzend zu seinen Erzählungen las er aus seinem Buch „Vom Überleben des Herzens“ vor und zeigte sowohl ein persönliches „Lebensdiagramm“als auch zahlreiche eindrückliche Plakate, die in der Pause von den Schülerinnen und Schülern gemustert wurden. Besonders beeindruckend und bewegend fand die Klasse, dass Hans von Frankenberg und sein Schulfreund Heiko nur durch Zufall - als die Einzigen ihrer Klasse - einen Bombenangriff der Amerikaner überlebten und anschließend ihre toten Klassenkameraden identifizieren mussten. Was Frankenberg zu Beginn des Gesprächs als Resonanzbogen bildlich beschrieben hatte, war am Ende allen Schülern bewusst und zeigte sich auch in der anschließenden Fragerunde. Auf die Frage hin, wie er persönlich auf die aktuellen Kriege in der Welt und die internationalen Entwicklungen blicke, antwortete er, dass er froh sei, die entferntere Zukunft nicht mehr erleben zu müssen. Denn sein Gefühl sage ihm, „dass da wieder etwas Großes auf die Menschheit zukommt.“ Doch Hans von Frankenberg betonte auch, jeder Mensch könne etwas Gutes bewirken und wir alle sollten immer daran denken, dass „nie wieder“, genau JETZT sei. Mit diesen Worten beschloss Frankenberg seinen Bericht.

Alle Schüler der 9c waren sich einig, dass die Begegnung und der Austausch mit Herrn von Frankenberg bewegender und anschaulicher war als etwa Filme oder Texte aus dem Geschichtsbuch. Die Erlebnisse von Hans von Frankenberg werden der gesamten Klasse vermutlich noch lange im Gedächtnis bleiben.




189 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

PAMINA-CUP

Комментарии


bottom of page