top of page
  • Frau Vormstein

Raucherprävention per Videokonferenz

Seit einigen Jahren hat sich die Veranstaltung zur Raucherprävention „ohnekippe“ für alle siebten Klassen am EG etabliert. Sie fand, organisiert von Herrn Watzka (Schulsozialarbeiter) und Inga Walloschek (Präventionslehrerin), auch in diesem Jahr wieder statt. In ihren Klassenzimmern erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Aufklärung über die Risiken des Rauchens, verfolgten den Mitschnitt einer Lungenspiegelungund konnten per Chat Fragen stellen.

Besonders eindrücklich war die Information, dass 80% aller Menschen, die an einer Lungenkrankheit leiden, Raucher sind bzw. waren. Außerdem werden aktuell die Gesundheitsrisiken durch Shisha- und E-Zigarettenkonsum unterschätzt.

Um einen Eindruck davon zu bekommen, was Atemnot bei einer Lungenkrankheit bedeutet, bekamen die Schülerinnen und Schüler die Aufgabe, mit Strohhalm und zugehaltener Nase zu joggen und zu springen. Die Reaktionen auf dieses Experiment sowie die zahlreichen Fragen zeigten das große Interesse am Thema.

Laut aktuellen Umfragen steigt die Anzahl der Raucherinnen und Raucher in Deutschland wieder an. Es bleibt zu hoffen, dass die Veranstaltung ihren Beitrag dazu geleistet hat, dass die Jugendlichen dauerhaft ohne Kippe auskommen werden.


58 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page