• Frau Vormstein

„Hilfe, die Herdmanns kommen“

Zwei weihnachtliche Theaterabende bescherte uns die Unterstufen-Theater-AG mit ihrem Stück „Hilfe, die Herdmanns kommen!“ am 18. und 19. Dezember. Eine große Theatertruppe, die offensichtlich Spaß am Spielen hat, bot mit viel Humor die gut bekannte Geschichte dar. Ganz offensichtlich war zu Beginn der Gegensatz zwischen den wohl behüteten, wunderbar frisierten Kindern und den wilden, ungehobelten Herdmanns. Bei den Proben zum Krippenspiel hatten die zurückhaltende Leiterin Frau Glück (Veronika Lubitovski) und der Pfarrer (Adrian Freudig) daher alle Hände voll zu tun, die verschiedenen Interessen und Wünsche unter einen Hut zu bringen. Nicht einfach war es auch für die engagierten Eltern, mit der veränderten Situation zurechtzukommen. Die Herdmanns interessierten sich immer mehr für die Weihnachtsgeschichte und fühlten sich in einer bislang unbekannten Art und Weise in die Situation der heiligen Familie ein. Schließlich wurde es für die Zuschauer und Mitspieler des Krippenspiels viel emotionaler und ehrlicher als üblich. Für viel Spaß beim Publikum in der Aula sorgte dabei Hedwig Herdmann (Saskia Fuchs) als Erzengel.

Passend zum Thema geht ein Teil der Spenden am Ausgang an die Babyhilfe des Caritasverbandes Ettlingen, die bedürftige Familien mit Sachspenden unterstützt.

Besonders zu erwähnen sind die frisch eingearbeiteten Schüler der Technik-AG aus der 6. und 7. Klasse, die für professionelle Ton- und Lichteffekte sorgten. Außerdem übernahm Herr Klagges die musikalische Begleitung am Klavier, Schüler des Kunstunterrichts bei Frau Wolle stellten ein schönes Kirchenfensterbild her. Bemerkenswert ist die tolle Theaterarbeit von Frau Eble, Frau Kalckreuth und Frau Lotz.

159 Ansichten