• Frau Vormstein

Einschulung der Fünftklässler

Am Dienstag, den 14. September wurden die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler schwungvoll am Eichendorff-Gymnasium begrüßt mit den Trommelrhythmen der 7a (Musiklehrerin Frau Becht) sowie anschließend von der Schulleiterin Susanne Stephan. Da in diesem Jahr der Tag der offenen Tür nur virtuell stattfinden konnte, betraten einige Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal ihr neues Schulgebäude und waren natürlich entsprechend aufgeregt.

Frau Stephan hatte viele Wünsche für die Schullaufbahn der neuen Sextaner dabei: Neugierde, Fröhlichkeit und vor allen Dingen ein großes Herz, um für sich selbst und andere da zu sein. Außerdem hatte sie ein Geschenk für alle Klassen mitgebracht: ein Seil. So wie die einzelnen Fasern des Seils gut zusammenhalten, wünschte sie auch den Kindern eine feste Verbundenheit in ihrer neuen Klassengemeinschaft.

Der wichtigste Teil für die neuen Klassen folgte im Anschluss: Die Klassenlehrerteams riefen ihre Schülerinnen und Schüler auf (5a: Frau Krahn und Frau Nebl, 5b: Frau Binder und Herr Kaspar; 5c: Frau Schäfer und Herr Pfadt, 5d: Frau Lehr und Frau Leuschner-Reibenspies), um eine erste gemeinsame Stunde im neuen Klassenzimmer zu verbringen. Währenddessen informierte Frau Schälicke als Fördervereinsvorsitzende über die wichtige Arbeit des Fördervereins (z.B. Anschaffungen für AGs, Unterstützung für sozial schwächere Familien) und warb dafür, Mitglied zu werden. Eine Besonderheit am Eichendorff-Gymnasium ist, dass der Coffee-Shop (tägliches Mittagessen, Snacks für Zwischendurch) vom Förderverein geführt wird und so dessen Einnahmen auch wieder dem Förderverein zugute kommen. Frau Dittner (Elternbeiratsvorsitzende) legte den Eltern ans Herz, sich auch an der weiterführenden Schule zu engagieren.

Leckereien aus dem Coffee-Shop konnten dann alle Familien auf dem Schulhof bis zur Rückkehr ihrer Kinder zu sich nehmen.

89 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen