top of page

Anerkennung für den Schulsanitätsdienst (SSD) des Eichendorff-Gymnasiums

Regelmäßig ertönt es im Schulhaus: „Ein Schulsanitäter bitte in Raum XY oder in die Turnhalle“. Oft taucht dann nicht nur ein Sanitäter oder eine Sanitäterin auf, sondern gleich 3-4 Schüler, welche sofort gekonnt Erste Hilfe leisten. Hierbei werden kleinere Dinge genauso ernst genommen wie der Knochenbruch, welcher per Notruf schnellstmöglich von den Profis übernommen wird. Kenntnisse rund um Erste Hilfe, Notfallversorgung und Betreuung haben die SchulsanitäterInnen bei Frau Walloschek und Frau Schnur in der Schulsanitätsdienst-AG gelernt und geübt.

Er freut uns sehr, dass diese Bemühungen nun von der Unfallkasse Baden-Württemberg (UKBW) mit einer Anerkennungsurkunde ausgezeichnet wurden. Die UKBW würdigt insbesondere den SSD am EG, weil wir neben der Grundlagenausbildung im Biologieunterricht in Klasse 7 auch eine Wiederholung in Klasse 10 durchführen. Hier liegt der Schwerpunkt auf der stabilen Seitenlage und der Reanimation, um für Notfälle gewappnet zu sein, bei denen die Jugendlichen eher unter sich sind.

Damit es soweit bei Partys gar nicht so weit kommt, findet hier die 1.Hilfe Schulung im Zusammenhang mit der Alkoholprävention im Chemieunterricht zusammen mit der Schulsozialarbeit statt.

Fazit:

Das Ziel des Projekts ist, den Schülerinnen und Schülern die wichtigsten lebensrettenden Maßnahmen näherzubringen und damit die Hemmschwelle zu senken, Erste Hilfe zu leisten.

Wir bedanken uns auch bei allen SchulsanitäterInnen und wünschen weiterhin viel Spaß in der AG.



225 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page