• Frau Vormstein

1. Projekttreffen Erasmus+ in Ettlingen


Zu Beginn der neuen Projektphase von Erasmus+ trafen sich in der vergangenen Woche Lehrerinnen und Lehrer aus Bulgarien, Polen, Rumänien und der Türkei mit den beteiligten Kolleginnen (Miriam Binder, Elisabeth Dickmann, Christina Eble, Ute Janke, Heike Janowski, Margit Nebl, Marion Winkler) am Eichendorff-Gymnasium, um das gemeinsame Projekt „ACCEPT“ zu planen.

In den kommenden zwei Jahren werden immer zwei Lehrerinnen und Lehrer mit sechs Schülerinnen und Schülern aus den neunten Klassen in die beteiligten Länder reisen, um dort mit den anderen Teilnehmern Toleranz zu üben. Schwerpunkte werden sein: Creating together (Kunst und Brettspiele), Tolerance through my eyes (Film und Fotographie), Tolerance and Fair Play (Sport und Theater) sowie Festival of Tolerance and Mutual Understanding.

In der Planungswoche lernten die Gäste Ettlingen und die Umgebung (Baden-Baden, Straßburg) kennen. Sie wurden am Eichendorff-Gymnasium von der Schulleiterin Susanne Stephan herzlich begrüßt und auch im Rathaus willkommen geheißen. Mit einem Trickfilm-Workshop im ZKM, Workshops zu den Themen Sport, Theater und Kunst am EG sowie einem Besuch an der Schillerschule in Karlsruhe,

in der es besonders viele Deutsch-Vorbereitungsklassen gibt und die damit in besonderem Maße eine tolerante Schule ist, bereitete sich die Projektgruppe perfekt auf die kommenden zwei Jahre vor und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit und spannende Erfahrungen.

#Erasmus

186 Ansichten