• Frau Vormstein

„Total vernetzt – und alles klar?“


Mut haben und sich gegen Unrecht zur Wehr setzen, Gesetze kennen und beachten – richtiges Handeln im Bereich „digitale Medien“ aufzuzeigen, hat sich die Theatergruppe „Q-Rage“ aus Ludwigsburg zur Aufgabe gemacht. Am vergangenen Mittwoch gastierte sie in der Aula des Eichendorff-Gymnasiums vor den 6. Klassen mit ihrem interaktiven Stück „Total vernetzt - und alles klar?“. Anhand des Geschwisterpaars Hendrik und Lisa Hermann wurden typische Alltagsszenen von Jugendlichen mit ihren Smartphones und Tablets dargestellt (Lästern in Gruppenchats, Weiterleiten von Gewaltvideos, Herunterladen von Referaten) und diese zwischendurch mit den Schülerinnen und Schülern besprochen. Um genaue Auskunft über die strafrechtliche Seite zu erhalten, war auch Herr Bronner von der Polizei Ettlingen anwesend und beantwortete die Fragen der Schülerinnen und Schüler. Außerdem hatte er wichtige Tipps für richtiges Verhalten im Internet: Gewaltvideos oder andere diskriminierende Videos, die man bekommt, sollten nicht weitergeschickt, Vertrauenspersonen eingeweiht und weitere Schritte eingeleitet werden. Bei Beleidigungen muss man sich wehren, Vertrauenspersonen einbeziehen und gegebenenfalls Anzeige erstatten.

Die rege Beteiligung der Schülerinnen und Schüler zeigte, dass sie das Thema umtreibt und fast jeder schon Erfahrungen in den Bereichen gesammelt hat.

Organisiert wurde die Veranstaltung von der Schulsozialarbeiterin Frau Fehse, finanziell beteiligt hat sich dankenswerterweise der Förderverein des Eichendorff-Gymnasiums.

#Medienbildung

128 Ansichten